Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

oerttel.net

Blog
Blog

Bunter Teller

/
Blog

Hier packe ich alles rein, was mir sonst noch so auffiel und nicht zu den anderen Themen passt. 

Winter in Berlin

Veröffentlicht am 06.01.2016

Alle Jahre wieder kündigt die Berliner Stadtreinigung an, für Schneefall gerüstet zu sein, und alle Jahre wieder spielt sich das hier ab:

Ganzen Eintrag lesen »

Meine Navi-App ist ein Scherzkeks

Veröffentlicht am 06.12.2015

Ich bin ja die letzten 48 Jahre beim Autofahren ganz gut ohne Navi und so ausgekommen. Aber wenn sowas als App im Handy drin ist, siegt natürlich die Experimentierfreude.

Die Ergebnisse zeigen: Es geht nichts über den guten alten Falkplan und eine funktionierende Eidetik.

Ganzen Eintrag lesen »

20 Jahre und kein bisschen besser

Veröffentlicht am 18.11.2015

Mag ja sein, dass ich ein gestörtes Verhältnis zu Navigationssystemen habe und zu viel von ihnen verlange. Aber ich kann einfach nicht ausstehen, wenn ich falsch geschickt werde, egal ob von Navis in eine Baustelle oder von einem Fahrplan nach sonstwohin.

Ganzen Eintrag lesen »

Warum ist Pluto kein Planet mehr?

Veröffentlicht am 15.07.2015

Der kleine Merlin macht sich Sorgen um Pluto, weil ihm der Planetenstatus aberkannt wurde.

Ein Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt antwortet ihm.

Ein Lehrstück für adressatengerechte Kommunikation!

Ganzen Eintrag lesen »

Der User als Störfaktor?

Veröffentlicht am 10.07.2015

IT-Stellen sind Dienstleister, die die Funktion der Technik im Haus sicherstellen sollen. Leider gibt es nach meiner Erfahrung darunter etliche, die »gerade mal so lauffähig« für das Optimum ihrer Aufgabe halten.

Ganzen Eintrag lesen »

Zitate aus dem Verwaltungsalltag

Veröffentlicht am 31.05.2015
 
»Ich bin das mittlere von drei Kindern; ich kann nicht autodidaktisch arbeiten.« (Reaktion einer Mitarbeiterin auf den Hinweis, dass es Handbücher gibt)

»Wenn das politischer Wille ist, können Sie mir doch nicht mit Gesetzen kommen!« (Staatssekretärin zur Justitiarin)

»Sie erzählen mir jetzt seit zehn Minuten, warum es nicht geht. Ich will aber von Ihnen wissen, wie es geht!« (Führungskraft zum Bearbeiter)

»Dieses Arbeitsergebnis kann nur zwei Ursachen haben: Dummheit oder Faulheit. Suchen Sie sich eine aus!« 
(Führungskraft zum Bearbeiter)

»Da hat sich in meiner Wiedervorlage der Vorgang XY nach oben gearbeitet ...« (dezenter Hinweis einer Führungskraft, dass ein Termin überschritten wurde)

»Machen Sie das Fenster auf, damit der Gestank hier rausgeht!« (Arbeitsschützer)
»Lassen Sie bloß alle Fenster zu, damit dieser Gestank nicht nach draußen gelangt!« (Umweltschützer)
(klassisches Beispiel zur Ambivalenz des Verwaltungshandelns)

Ganzen Eintrag lesen »

Bashing

Veröffentlicht am 26.04.2015

Im Laufe eines (Berufs-)Lebens kommt man mit vielen Berufs- und Sozialgruppen zusammen und lernt deren Eigenheiten kennen. Dass aus der mehr oder weniger gedeihlichen Zusammenarbeit mehr oder weniger bissige Erkenntnisse erwachsen, ist normal. Ich habe die meinen im Folgenden zusammengetragen und um kompatible Fremdmeinungen ergänzt:

Ganzen Eintrag lesen »

Vorgesetzte sind nicht zwangsläufig Führungskräfte!

Veröffentlicht am 26.10.2014

Die Aufgabe der Führungskräftefortbildung habe ich mal mit dem Schlagwort
»Aus Vorgesetzten Führungskräfte machen« umschrieben.

Ganzen Eintrag lesen »

Management by ...

Veröffentlicht am 25.10.2014

Es gibt diverse Management-Verfahren und -Modelle. Einige eher scherzhaft gemeinte, aber im täglichen Unternehmensleben durchaus auch anzutreffende habe ich hier zusammengefasst.

Ganzen Eintrag lesen »

Ein Würfel zeigt, wie die Zeit vergeht.

Veröffentlicht am 06.06.2014
Woran merkt man, dass man älter wird? Zum Beispiel daran, dass Jubiläen begangen werden, zu deren Anlass man selbst Zeitzeuge war, so wie neulich der »Zauberwürfel«. Den hat Ernö Rubik vor 40 Jahren erfunden, und der gute Ernö wird demnächst ja auch schon 70!

Anlass genug, den alten Apparatismus mal wieder rauszukramen. Hatte ich damals doch gut draufgehabt, mal sehen, ob das heute noch klappt?

Na ja, ein bisschen Stöbern in alten Notizen und bei der allwissenden Tante brachten mich dann schon auf die Spur, aber dabei stellte ich fest, dass die Lösungen, die man im Netz findet, auch nicht das Gelbe vom Ei sind. Also hab ich meinen Lösungsweg mal ordentlich visualisiert und eine Anleitung daraus gemacht.

Und sollte zum Probieren kein realer Würfel zur Hand sein, gibt es den interaktiven virtuellen Würfel als Google-Doodle.

Ganzen Eintrag lesen »

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?