Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
/
Endlich leicht möglich dank Morhen: Zoom im Fotoalbum

Endlich leicht möglich dank Morhen: Zoom im Fotoalbum

Veröffentlicht am 17.01.2016

Immer wieder gab es Anfragen, wie man ein verkleinertes Foto in einem PowerPoint-Fotoalbum anklicken und bildschirmfüllend vergrößern könne - ohne Qualitätsverlust. Das dürfte dank der Morph-Funktion nun vorüber sein, aber mit ein paar Tricks wird die Sache noch gefälliger. 

Da ein Morph-Übergang zu einer Folie mit hochaufgelöstem Foto führt, ist die Qualitätsfrage kein Problem mehr. Die Folien mit den hochaufgelösten Fotos werden per Hyperlinks, die die verkleinerten Fotos auf der Albumfolie tragen, angesprungen. Diese Folie erhält einen Morph-Übergang; beim Folienwechsel wird das angeklickte Vorschaufoto auf volle Bildschirmgröße gezoomt.

Unschön sieht es allerdings aus, wenn beim Vergrößern die anderen Bilder zunächst noch in Ebenen über dem vergrößerten Bild sichtbar bleiben. Dies zu umgehen, bedarf ein Verschieben des kleinen Bildes in den Vordergrund der Startfolie noch vor dem morphenden Folienübergang. Eine solche Funktion gibt es nicht, also muss ein Workaround her:

Jeder formatfüllenden Fotofolie wird eine Kopie der Auswahlfolie vorangestellt, in der das zu vergrößernde Bild im Vordergrund liegt. Diese Folie erhält eine Verweilzeit von 00:00, ist also quasi unsichtbar beim Aufruf.

Das Zurückzoomen geht über eine Kopie der vorgeschalteten Folie, um auch beim Verkleinern unschöne Effekte zu vermeiden.

Als letzter Schritt wird dann von der Auswahlfolie nicht mehr direkt gesprungen, sondern jede der Dreier-Gruppen als Zielgruppenorientierte Präsentation eingerichtet, die per Aktion mit der Option Anzeigen und zurückkehren aufgerufen wird.

Darstellung der Folienabfolgen

Zielgruppenorientierte Präsentation einrichten ...

Ablaufdarstellung Zielgruppenorientierte Präsentation einrichten

... und einem Auslöser zuweisen:

Ablaufdarstellung Aktion einrichten

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?