Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

oerttel.net

/
Spezielle Seitennummerierungen

Spezielle Seitennummerierungen

Veröffentlicht am 30.03.2017

Die Seitennummer einzufügen, ist noch das geringste Problem. Hier geht es nun um einige Sonderthemen.

Seite X von Y

Um die beliebte Angabe »Seite … von …« zu erzeugen, verwenden Sie für das Übernehmen der Zahlen als einfachsten Weg die einschlägigen Feldfunktionen.

  1. Setzen Sie in der Kopf- oder Fußzeile die Schreibmarke an die gewünschte Position.
  2. Tragen Sie »Seite « ein.
  3. Einfügen | Schnellbausteine | Feld
  4. Markieren Sie in der Liste den Eintrag Page | OK
  5. Ergänzen Sie nach dem Nummernfeld » von «.
  6. Einfügen | Schnellbausteine | Feld
  7. Markieren Sie in der Liste den Eintrag NumPages | OK

Oder Sie fügen gleich die Feldfunktionen von Hand ein, denn das geht immer noch am schnellsten:

Seite { Page } von { NumPages }

(In den mitgelieferten Schnellbausteinen gibt es auch die Form »Seite x von y« in diversen Variationen, aber bis man die passende herausgesucht hat, ist das mit den hier beschriebenen Methoden längst erledigt.)

Sofern Sie abschnittsweise separat nummerieren, verwenden Sie bitte anstelle des das gesamte Dokument erfassenden Feldes {NumPages} dessen auf Abschnitte bezogenes Pendant {SectionPages}.

 

Seitennummern nur bei mehrseitigen Dokumenten

Möchten Sie Seitennummern nur verwenden, wenn das Dokument länger als eine Seite ist, verwenden Sie die IF-Funktion:

{ IF { NumPages } > "1" "{ Page }" }

bzw. für die X-von-Y-Form:

{ IF { NumPages } > "1" "Seite { Page } von { NumPages }" }

Wichtig: Die Feldklammern { } müssen mit Strg+F9 erzeugt werden!

 

Erste Seite von der Paginierung ausnehmen

Geht es Ihnen nur darum, auf der ersten Seite eines Dokuments oder Abschnitts die Paginierung zu unterdrücken, müssen Sie keinen besonderen Abschnitt für diese Seite einrichten, denn für diesen Fall haben die Entwickler von Word bereits vorgesorgt:

Setzen Sie die Schreibmarke in die Kopf- oder Fußzeile – abhängig davon, wo Ihre Seitennummern platziert sind – und aktivieren Sie in den Kopf- und Fußzeilentools die Option Erste Seite anders.

Erste Seite anders nimmt die erste Seite eines Abschnitts von der sonstigen Gestaltung der Kopf- und Fußzeilen aus.

Wichtig

Beachten Sie, dass die Option Erste Seite anders separat für Kopf- und Fußzeile einzustellen ist. Sie müssen die Schreibmarke also dort platzieren, wo das Seitennummern-Feld steht, in der Kopfzeile oder in der Fußzeile, bevor Sie die Option aktivieren.

 

Mehrere Seiten von der Paginierung ausnehmen

Sollen andere als nur die erste Seite von der Paginierung ausgenommen werden, kommen Sie um die Einrichtung von Abschnitten nicht umhin.

Allerdings reicht ein bloßer Abschnittswechsel nicht aus, denn von der Grundeinstellung her sind alle Kopf- und Fußzeilen mit ihren jeweiligen Nachbarn im vorhergehenden Abschnitt verknüpft.

Sie müssen zusätzlich zum Abschnittswechsel auch diese Verknüpfung aufheben:

Setzen Sie die Textmarke in die Kopf- bzw. Fußzeile des Folgeabschnitts, um anschließend die Option Mit vorheriger verknüpfen in den Kopf- und Fußzeilentools zu deaktivieren.

Wichtig

Diese Option ist nicht als Ankreuzfeld ausgeführt, sondern als Schaltfläche, die im aktiven Zustand farbig hervorgehoben wird.

Vorsicht

Erst nach dem Aufheben der Verknüpfung dürfen die Kopf- und Fußzeilen neu formatiert werden. Anderenfalls vererben sich die Änderungen auf die verknüpften Abschnitte.

 

Kapitelweise paginieren

Die Form der Paginierung, die mit jedem Kapitel wieder bei 1 zu zählen anfängt, stammt aus der Prä-Computer-Zeit der Texterstellung. Wenn man nicht beginnend mit Kapitel 1 hintereinander weg bis zur letzten Zeile des letzten Kapitels schreibt, sondern beim Schreiben zwischen den Kapiteln springt, weiß man nicht so genau, auf welcher Seite denn Kapitel 10 beginnen wird, wenn erst die Kapitel 1 bis 5 fertiggestellt sind. Eine Krücke zur Umgehung dieses Problems war die Paginierung der Form Kapitelnummer – (Trennzeichen) – Seitennummer im Kapitel.

Obwohl das nichtsequenzielle Arbeiten für die Paginierung heute überhaupt kein Problem mehr ist, wird in manchen Vorgaben verlangt, dass die Kapitel separate Seitennummerierungen erhalten sollen. Word bietet im Dialog Seitenzahlenformat mit Kapitelnummer einbeziehen eine solche Option.

Wichtig

Diese Funktion erwartet, dass die Kapitelüberschriften mit Formatvorlagen des Typs Überschrift formatiert und mit einer automatischen Nummerierung versehen sind.

Wichtig

Um die kapitelinterne Nummerierung immer wieder bei 1 starten zu lassen, müssen zwischen den einzelnen Kapiteln Abschnittswechsel eingefügt werden.

Tipp

Sie erleichtern sich die Arbeit, wenn Sie zunächst den kompletten Haupttext als einen Abschnitt belassen, die Seitennummern im ersten Kapitel formatieren (einschließlich der Option zum Neustart der Nummerierung) und dann erst die Abschnittswechsel nach jedem Kapitel einfügen. Dabei bleibt die Formatierung der Seitennummer einschließlich Neustart der Zählung pro Kapitel erhalten.

  1. Aktivieren Sie im Dialog Seitenzahlenformat die Option Kapitelnummer einbeziehen.
  2. Wählen Sie im Feld Kapitel beginnt mit Formatvorlage die richtige Überschriften-Formatvorlage (üblicherweise Überschrift 1).
  3. Stellen Sie den Wert in Beginnen bei auf 1.
  4. Suchen Sie über die Dokumentstruktur bzw. den Navigationsbereich den nächsten Kapitelanfang auf.
  5. Setzen Sie die Schreibmarke an den Schluss des vorangegangenen Kapitels.
  6. [Seiten]Layout | Umbrüche | Nächste Seite oder Ungerade Seite

Wiederholen Sie die Schritte 4 bis 6 für alle Kapitel.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?