Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

oerttel.net

/
Mobbing lernen in 720 Bürgerämtern

Mobbing lernen in 720 Bürgerämtern

Veröffentlicht am 11.08.2014

Bereits seit 1997 sind Mobbing und sexuelle Belästigung in München zwingende Inhalte der Führungskräfteschulungen.

aus KGSt-INFO 10/2001
 
Wir wollen in dieser Legislaturperiode in allen Bezirken die Zahl der Bürgerämter auf mindestens 60 erhöhen.
aus der Koalitionsvereinbarung zwischen SPD und PDS Berlin 2001-2006

In beiden Beispielen ist eine enge Verbindung mit der eingefahrenen Denkweise zu erkennen, denn die Intention der Autoren wird dem Leser schnell klar, weil die tatsächlichen Aussagen beider Zitate zu absurd sind. Es gibt keine Kurse, in denen man Mobbing und sexuelle Belästigung lernt, sondern Prävention gegen Mobbing. Ebenso hatte gewiss niemand vor, Berlin mit 720 Bürgerämtern zuzupflastern.

(Obwohl ein Kurs für aktives Mobbing durchaus auch hilfreich sein kann bei der Abwehr von Mobbing: Bekannte Gefahren sind weniger gefährlich.)

Dennoch hätte man die Stutzeffekte durch hinreichende Überlegung schon beim Schreiben vermeiden können. Und leider ist es eben nicht immer so deutlich zu erkennen, dass sich ein Autor einfach nur undeutlich ausgedrückt hat, weil er sein Ziel »zu klar« vor Augen hatte.

Auch in »klassischen« Gesetzestexten finden sich solche Stilblüten:

Hält sich eine Partei an einem Ort auf, der durch obrigkeitliche Anordnung oder durch Krieg oder durch andere Zufälle von dem Verkehr mit dem Prozessgericht abgeschnitten ist, so kann das Gericht auch von Amts wegen die Aussetzung des Verfahrens bis zur Beseitigung des Hindernisses anordnen.
§ 247 ZPO

Der Gesetzgeber muss ja eine hohe Meinung von der Effektivität seiner Exekutive haben, wenn er deren Aktivitäten mit Zufällen gleichsetzt. Natürlich ist das nicht beabsichtigt gewesen, es handelt sich um eine bloße vergleichsfreie Aufzählung von Tatbeständen, doch die Wortwahl legt diesen satirischen Schluss nahe, besonders durch das Wort »andere«, das hier schadlos entbehrlich ist.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?