Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

oerttel.net

/
Das Eine-Taste-Flipflop

Das Eine-Taste-Flipflop

Veröffentlicht am 11.10.2022

Manchmal wird gewünscht, mit nur einer Taste ein Flipflop abwechselnd ein und wieder auszuschalten.

Deren Einsatzmöglichkeiten sind eigentlich recht selten, denn sicherer sind in den meisten Fällen fest definierte Bedingungen für das Setzen oder Rücksetzen einer Kippstufe. Diese Eine-Taste-Lösungen erzeugen bei mir immer die „Märklin-Assoziation“, weil man bei den Wechselstromloks auch nie so genau weiß, in welche Richtung sie sich beim Aufdrehen des Fahrreglers in Bewegung setzen werden. Ebenso ist es beim Eine-Taste-Flipflop: War es jetzt gesetzt und ich setze es zurück? Oder umgekehrt?

Manchmal kann eine solche Schaltung durchaus auch nützlich sein; deshalb hier ein Schaltungsvorschlag für ein Eine-Taste-Flipflop:

Maßgeblich für die Wirkung eines Tastendrucks (Set oder Reset) ist der aktuelle Ladezustand des Kondensators. Der wiederum ist abhängig von der aktuellen Lage des Flipflops. Sperrt T1, kann sich der Kondensator C aufladen (a). Wird er über den Taster S entladen (b), öffnet er T1, was zum Kippen der Schaltung führt.

Ist C entladen (c), leitet der nächste Tastendruck Minus vom entladenen Kondensator an die Basis von T1, die Schaltung kippt zurück (d), C kann sich wieder aufladen.

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?