Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

oerttel.net

/
Fenster in Modellhäusern beleuchten

Fenster in Modellhäusern beleuchten

Veröffentlicht am 18.11.2022

Die innere Beleuchtung der Modellhäuser ist weniger maßkritisch, deshalb kommen hier weiterhin oft Glühfadenlampen zum Einsatz, Leuchtdioden nur für kleinere Pretiosen. Jedoch muss in der Hausbeleuchtung häufig Kritik am Einsatz der Lampen geübt werden. Ein paar kleine Verbesserungen können den optischen Reiz steigern.

Da wäre zunächst ein Anheben der Lampe zu nennen: Statt auf dem Boden sollte sie auf einer Stellage oder an der Decke montiert werden, damit sie von oben abstrahlt. Das leuchtet die Fenster realitätsnäher aus. Noch besser ist es natürlich, für jedes Stock­werk eine eigene Lampe zu benutzen, womit der Negativ­effekt, dass die weiter von der Lampe entfernten Stockwerke schlechter ausgeleuchtet werden, gemildert wird.

Bild Leuchtkegel und FensterBild Leuchtkegel und Fenster

Nicht alle Fenster leuchten!

Wer bei Wohn- und Bürohäusern näher an die Realität herankommen möchte, beleuchtet »jeden Raum separat«. Das bedarf natürlich eines höheren bastlerischen Aufwands, doch er lohnt wirklich. (Im Zubehör gibt es fertige Einbausets zur Separierung einzelner Fenster, gleich mit passender Leuchtdiode.) Sie müssen nicht jede Innenwand nachbilden, sondern nur für die zu beleuchtenden Räume. Das sind selten mehr als 20%!

Bild FensterBild Fenster

 

 

 

 

 

 

 

[Anlage: Loxx]

In diese »Räume« werden dann – an der Decke oder in einer Raumecke (Stehlampe) Lampen oder LED eingebracht, möglichst unterschiedlich helle, denn in natura sind ja auch nicht alle Räume gleich hell erleuchtet. Leuchtdioden verhelfen hier mit unterschiedlichen Lichtfarben zu weiterer Vielfalt.

Licht an, Licht aus

Hat man sich zu diesem Aufwand entschlossen, kann man gleich noch einen Schritt weiter gehen: Es sind nicht ständig dieselben Fenster erleuchtet. Um den Lichtwechsel in Gebäuden im Modell nachzubilden, bedarf es zunächst der separaten Stromversorgung aller einzelnen Lämpchen. Diese von Hand anzusteuern, wird Ihnen sicher bald langweilig werden, doch die Zubehörindustrie hat dafür einige passable Steuergeräte im Angebot, die erschwing­lich und Eigenkonstruktionen überlegen sind.

»Echte Räume« hinter den Fenstern

Die Königsklasse der Dekoration sind natürlich durch hinreichend große Fenster sichtbare Räume mit Innenausstattung, die dann auch noch effektvoll beleuchtet werden. Hier kommen Leuchtdioden(leisten) zum Einsatz mit zum Raum passenden Farben, also eher warmweiß/gelblich für Wohnräume und blauweiß für Büroräume und Werkhallen.

Bild InnenräumeBild Innenräume

 

 

 

 

 

 

[Anlage: Loxx]

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?