Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

oerttel.net

/
Wie das Schaltersignal die Versorgungsspannung zum Verbraucher bringt

Wie das Schaltersignal die Versorgungsspannung zum Verbraucher bringt

Veröffentlicht am 18.10.2022

Der vom Schaltpult oder einer intern steuernden Schaltlogik per dünner »Signalleitung« kommende Schaltauftrag muss die Verbindung zwischen Magnetantrieb und Versorgung herstellen.

Bei geringer Leistung wie Beleuchtung ist das kein Problem, hier reicht eine dünne Leitung. Magnetartikel brauchen dickere Kabel. Um sie dennoch materialschonend mit dünneren Leitungen, z. B. innerhalb einer Flachband oder gebündeltem Kabelbaum anzusteuern, hilft ein Relais oder ein Leistungstransistor, die per geringem Steuerstrom die Verbindung zur vollen Kraft herstellen.

Bild RingleitungBild Ringleitung

Die Bilder machen den Vorteil der Ringleitung deutlich: Nur ein dünnes Kabel kommt vom Schalter, die eigentliche Schaltspannung wird auf kurzem Wege vor Ort abgegriffen.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?