Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

oerttel.net

/
Vorab: Der Vorteil der gemeinsamen Versorgung von Gleis und Elektronik bei der Fahrtrichtungserkennung

Vorab: Der Vorteil der gemeinsamen Versorgung von Gleis und Elektronik bei der Fahrtrichtungserkennung

Veröffentlicht am 12.11.2022

Wenn Sie Ihre Modellbahn mit einer Stromversorgung mit zwei Ausgangsspannungen betreiben, haben Sie für die elektronische Fahrtrichtungsauswertung einen wesentlichen Vorteil: Das Potential an der linken Schiene ist dasselbe wie das der Elektronik. Nur das positive Potential unterscheidet sich, für die Elektronik geregelt, für Fahrspannung und Magnetartikel ungeglättet und ungeregelt. Deshalb kann von der linken Schiene ein konstantes Potential, auf das Pluspotential der Elektronik bezogen, abgegriffen werden.

Bild Schaltpotential vom RückleiterBild Schaltpotential vom Rückleiter

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?